Pen Bron, ein erhaltnes Gebiet

Zwischen La Turballe und den Salzgärten von Guérande erstreckt sich ein großer Sandstrand: die Pointe de Pen Bron. Begrenzt von einem Pinienwald, erstreckt er sich bis zum Meer und folgt dem Trakt von Croisic. Das größte natürliche Dünengebilde im Departement Loire-Atlantique, Pen Bron, bietet Ihnen schöne, jodierte Wanderunge

Ein Dünengebiet

La Turballe hat die längste und schönste Dünenkette der Halbinsel. Es gibt 2 Arten von Dünen:
  • Die weiße Düne oder Wanderdüne. Sie bildet den Übergang zwischen dem Gezeitenbereich und Festland. Hier findet man Pflanzen, deren Aufgabe es ist, die Düne zu fixieren. Wir können geschützte Pflanzen wie die blaue Kugeldistel, auch bekannt als Stranddistel, beobachten.
  • Die Graudüne, die ihren Namen von der Farbe ihres pflanzlichen "Teppichs" aus Moosen und kleinen Flechten hat. Auch Festdüne genannt, wegen der geringen Bewegung des Sandes.
  • La Turballe - Pen Bron - Ein Dünengebiet

Pen Bron, ein bevorzugter Ort der Vögel

Die Spitze von Pen Bron ist ein geschütztes Dünengebiet. Jegliches Pflücken ist verboten und es ist unbedingt erforderlich, die Wanderwege zu benutzen, um die Flora nicht zu verändern. Die See-Kiefern wurden gepflanzt, um gegen die Versandung des Landes anzukämpfen. Diese Waldbarriere bietet einen idealen Rückzugsort für Vögel. Daher ist Pen Bron als besonderes Schutzgebiet gemäß der Vogelschutzrichtlinie eingestuft und beherbergt regelmäßig etwa 45 Arten von gemeinschaftlichem Interesse, von denen zehn dort brüten.

Mit dem Farrhad auf Entdeckungstour in Pen Bron

Zwischen dem Kiefernwald und dem Trakt von Le Croisic ermöglicht ein Radweg, diesen geschützten Ort, der "das Ende der Welt" zu sein scheint, zu schätzen.

Ein Geschichtsträchtiger Ort

 Im Jahr 1824 gründete François Deffès, ein Kaufmann aus Nantes, die erste Konservenfabrik für Sardinen von La Turballe. Pen Bron ist auch für sein Meereszentrum bekannt, das 1887 von Hippolyte Palu, Inspektor für öffentliche Hilfe, gegründet wurde. In den 30er bis 50er Jahren der Obhut der Nonnen anvertraut, nahm dieses Krankenhaus viele Kinder auf. Ein Friedhof beherbergt die Gräber dieser Kleinen, die an Tuberkulose und Kinderlähmung starben. Während des Zweiten Weltkriegs wurde das Zentrum von acht deutschen Soldaten bewacht. Es wurde 1947 wiedereröffnet. In den letzten Jahren hatte sich die Einrichtung auf Rehabilitation und funktionelle Wiedereingliederung spezialisiert. Heute ist das Zentrum geschlossen und die Dienste wurden nach Saint-Nazaire verlegt.
  • La Turballe - Pen Bron -Ein Geschichtsträchtiger Ort
  • La Turballe - Pen Bron - Ein Dünengebiet
  • La Turballe - Pen Bron -Ein Geschichtsträchtiger Ort
La Turballe - Pen Bron - Ein DünengebietLa Turballe - Pen Bron -Ein Geschichtsträchtiger Ort