Hervé und Catherine, für Liebhaber und Kenner

Frischer geht’s nicht : Produkte von der Halbinsel Guérande oder aus dem eigenen Biogarten. Die Natur präsentiert sich von der feinsten Seite! La Chaumière des Marais der ideale Treffpunkt für traditionelle und moderne Kost.
Hervé Michels, chef de la Chaumière des Marais

Sie arbeiten mit einheimischen Produkten : können Sie ein paar Beispiele geben?

„Wir arbeiten mit Schnecken aus Le Croisic, Honig aus Herbignac, Tauben aus Mesquer, Milchprodukte von einem Bauernhof in St.Lyphard und kaufen auf dem Fischmarkt in La Turballe ein.“
Wie wählen Sie Ihre Produzenten? 

„Wir beziehen uns auf die Empfehlungen von Produzenten-Vereinen der Halbinsel Guérande wie ‘Produit en Presqu’île Guérande‘. Eine solche Zusammenarbeit bedingt etwas Flexibilität für die Karte und benötigt auch etwas pädagogisches Feingefühl, um die Kunden zu informieren. Anders gesagt, wenn der Produzent ein Produkt nicht hat, können wir es selbstverständlich nicht auf der Karte aufführen: gibt es beispielsweise noch keine Erdbeeren, wegen ungünstigen Wetterbedingungen, erklären wir dies unseren Gästen!“
Glace aux petits pois - La Chaumière des Marais
Welches sind Ihre Hausspezialitäten ?

„Die genießbaren Blume, die wir selber anpflanzen und die im Zentrum unserer Speisen stehen. Wie zum Beispiel der Kapuzinerkresse-Blüten-Salat oder unser ,alles Schokolade‘-Menü, das wir in einem 2 Jahresrhythmus anbieten : wie wär’s mit Foie Gras mit dunkler Schokoladesauce...?“

Der Küchenchef überrascht auch gerne mit ungewohnten Gemüseformeln: wie wär’s mit rohen oder gekochten Randen Sprossen in gelber oder rosaroter Farbe, Erbsen mit Hülsen oder als Sorbet...?
Potager La Chaumière des Marais
Was genau gibt es in Ihrem Hausgarten? 

„Himbeeren, Tomaten - rund fünfzehne Varianten: alte und spezielle Sorten für Liebhaber - und Kräuter, die wir zum Zubereiten unserer Menüs brauchen. Wir pflanzen auch Salate an und genießbare Blumen, wie die bereits erwähnte Kapuzinerkresse.“
Hervé Michels, chef de la Chaumière des Marais
Nachhaltige Produkte stehen als Selbstverständlichkeit auf der Speisekarte, und wie sieht es sonst mit umweltgerechtem Engagement aus ?

„Wir kompostieren alle unsere Abfälle bzw. wiederverwerten diese zum Füttern von Schweinen und Hühnern. Wir verwenden keine Pflanzenschutzmittel und gießen nur mit Regenwasser. Wir nehmen auch am Fisch-Erhaltungsprojekt‘ Mister Good Fisch‘ teil.“

Was genau schätzen die Gäste bei Ihnen ? 

„Wir haben viele einheimische Gäste, die unsere Nachhaltigkeit schätzen, andere wiederum kommen wegen unserem Label ‘Cuisineries Gourmandes‘. Dieses Label garantiert frische, hausgemachte Spezialitäten. Es gibt auch Gäste, die sagen, dass sie unsere Treibhäuser gesehen haben und daraus geschlossen haben, dass wir selber produzieren sowie jene, die ein bekanntes Produkt auf neue Weise entdecken wollen.“

Begeben Sie sich zum Weiler Kermoureau in Herbinac und lassen Sie Ihrem Geschmacksinn freien Lauf im Restaurant La Chaumière des Marais.