Fischbörse in La Turballe

  • Criée de La Turballe
5 Uhr: Der Wecker klingelt. Kaum Lust aufzustehen...doch dann erinnere ich mich... ich habe was Lohnenswertes vor! Schnell ziehe ich meine Hose und die Turnschuhe an: Los geht’s!

Es ist noch dunkel draußen, das Städtchen schläft, und es herrscht eine angenehme Ruhe. Dies ändert, als ich im Hafen ankomme... Hier wimmelt es und man merkt, dass viele vor mir aufgestanden sind. Vor der Halle steht Marie. Sie ist Reiseführerin des Fischereivereins „Maison de la Pêche“ und heißt 15 Personen willkommen, die wie ich „mutig“ früh aufgestanden sind.

Der Besuch startet: wir sehen erstaunt zu, wie ein Schiff mehrere Tonnen Eis an Bord nimmt! Doch schon geht’s weiter Richtung Fischbörse dem sogenannten „Centre Marée“, der Schlagader des Hafens. Beeindruckende Bilder und Geräusche: ein allgemeines Stimmengewirr, ernste Gesichter, die alle den Blick auf Bildschirme gerichtet haben... ein Aufseher...angezeigte Fischkurse. Ich bin etwas enttäuscht niemand schreit! Alle Fischbörsen-Händler haben eine Fernbedienung, die ihnen erlaubt auf Fingerdruck anzuzeigen, dass sie Seehechte, Rochen, Wolfsbarschen – an der Leine gefischt – oder andere Fische vom nächtlichen Fang ersteigern möchten.

Glücklicherweise erfahren wir von Marie alles, was die verschiedenen Codierungen angeht, welche wir auf einem Bildschirm vorbeiziehen sehen... Ohne diese interessanten Details, hätten wir das Wichtigste verpasst!

Die Verkäufe und Zusprüche erfolgen unheimlich schnell. Ein Mitarbeiter legt Nummern in die Fischboxen, damit der Käufer am Schluss nicht leer ausgeht. Schon bald sind alle Kisten weg, die Halle leert sich langsam aber sicher. Das Gemurmel und der Lärm der Stapler verstummen allmählich und hinterlassen eine plötzliche Stille. Die Fische wurden in Kühlfahrzeuge verladen und sind bereits unterwegs...Alles muss schnell gehen, damit der Fisch pünktlich und frisch beim Kunden ankommt.

Rechtzeitig zum Sonnenaufgang verlassen wir die Börse. Die Cafés bereiten Ihre Terrassen vor. Wir sind noch etwas verwirrt, haben nicht gemerkt, dass es schon vorbei ist. Wir fühlen uns wie umnebelt, in eine andere Welt versetzt... in die Welt der Fischer und deren Alltag, der sich tagtäglich abspielt, während wir noch schlafen. Toll, dass ich Gelegenheit hatte, dieses Treiben aus der Nähe mitzuerleben!

Bei einem Café bei Sonnenaufgang lasse ich den Blick in die Ferne schweifen, träume etwas vor mich hin... Heute Nachmittag am Strand, so nehme ich mir vor, werde ich bestimmt ein Mittagsschläfchen machen.
PreiseDatum Min Max
Erwachsene6.00€
Kinder (von 3 bis 12 Jahre)4.00€
loading
GPS-Koordinaten
Breitengrad : 47.34790
Längengrad : -2.51243
Felder mit einem * dürfen nicht leer gelassen werden
Nutzen Sie Ihre Anfrage
Meine Daten
Ich möchte folgendes vom : Bretagne Plein Sud erhalten
Nach dem Gesetz Nr. 78-17, Artikel 36 vom 6. Januar 1978 der französischen Datenschutzbehörde (CNIL) haben Sie jederzeit Recht auf Zugriff, Änderung, Berichtigung und Entfernung Ihrer persönlichen Daten, falls sie unrichtig, unvollständig, mehrdeutig oder veraltet sind oder ihre Erfassung oder Verwendung, Weitergabe oder Aufbewahrung verboten ist. Zur Ausübung dieses Rechts benützen Sie bitte das obige Formular.
Kontaktadresse
La Maison de la Pêche
Port de La Turballe
Centre de marée
44420
LA TURBALLE
Tel. : +33 2 40 11 71 31
Tel. : +33 2 40 23 39 87